gatewaypro Keyvisual

Eidg. Fachausweis

Spezialist/in Orthopädieschuhtechnik BP

leiten, anpassen, kontrollieren, unterstützen, beraten

Spezialist/in Orthopädieschuhtechnik BP
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Spezialist/in Orthopädieschuhtechnik BP?

Spezialschuhe, Schuheinlagen oder auch konfektionierte orthopädische Hilfsmittel werden immer gebraucht. Damit die Herstellung solcher oftmals massgeschneiderter Anfertigungen gelingt, koordinieren die Spezialisten und Spezialistinnen Orthopädieschuhtechnik die Arbeiten in der Werkstatt.

Sie ermitteln die Bedürfnisse der Kundschaft und beraten sie. Sind die Anforderungen und Wünsche klar, planen, leiten und überwachen sie die Herstellung und Reparatur orthopädischer Hilfsmittel jeglicher Art. Dank ihrer Kenntnisse in der menschlichen Anatomie und Pathologie definieren sie die Auftragsabwicklung, die Personaleinsätze und kümmern sich um den Materialbedarf sowie um den Unterhalt von Werkzeugen und Arbeitsmitteln. Zur Optimierung der operativen Geschäfte sammeln sie Produktionsdaten und analysieren sie in Anlehnung an die Vorgaben der Geschäftsleitung. Ob es sich um Einzelanfertigungen oder eine Kleinserie handelt, die Spezialisten und Spezialistinnen Orthopädieschuhtechnik sind Meister ihres Fachs, teilen den Mitarbeitenden und Lernenden die Arbeiten zu, überwachen diese und achten auf die Einhaltung der Vorgaben zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz.

Gegen Ende der Aufträge begleiten sie die Anproben von Massanfertigungen, besprechen die Ergebnisse mit den Kundinnen und Kunden und nehmen ggf. Änderungen vor.

Was und wozu?

  • Damit ein Kind mit einer leichten Fehlstellung der Füsse Schuhe bekommt, die seinen Bewegungsapparat positiv beeinflussen, plant der Spezialist Orthopädieschuhtechnik die Fertigung gemäss ärztlicher Verordnung.
  • Damit ein Kunde, bei dem das eine Bein minimal kürzer ist, massgeschneiderte Schuheinlagen bekommt, die leicht erhöht sind, berät ihn die Spezialistin Orthopädieschuhtechnik und nimmt Mass und Berechnungen vor.
  • Damit massgeschneiderte Schuhe für eine Kundin mit Senkfuss einwandfrei passen, führt der Spezialist Orthopädieschuhtechnik Anproben durch und nimmt ggf. Korrekturen vor oder beordnet die Mitarbeitenden damit.
  • Damit ein Kunde die Möglichkeiten von Spezialschuheinlagen erfährt, die seine Hüftschmerzen beim Gehen vermindern oder sogar verhindern, berät ihn die Spezialistin Orthopädieschuhtechnik fachkundig.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Lehrabschluss als Orthopädieschuhmacher/in EFZ oder gleichwertige Ausbildung und mind. 3 Jahre Berufserfahrung in einem Betrieb der Orthopädieschuhtechnik oder

b) Lehrabschluss als Schuhmacher/in EFZ oder gleichwertige Ausbildung und mind. 5 Jahre Berufserfahrung im erwähnten Bereich sowie

c) Kursausweis oder Diplom zum/zur Berufsbildner/in.
Ausbildung
34–40 Kurstage verteilt auf 8 Lektionen (Unterrichtsblöcke).
Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Rundum gesunde Füsse sind keine Selbstverständlichkeit. Menschen jeden Alters können von Problemen oder Fehlstellungen der Füsse betroffen sei. Daher ist es für Ratsuchende eine Erleichterung, wenn sie bequem gehen können, was für diese Berufsleute befriedigend ist und sich in Dankbarkeit äussert.
Schattenseite
Schwierig zufrieden zu stellende Kundschaft gibt es immer mal. Auch herausfordernde Anpassungen bei ungewöhnlichen Fussstellungen oder Schmerzen im Bewegungsapparat, die durch falsches Gehen entstehen, stellen keine leichten Aufgaben dar.
Gut zu wissen
Als Spezialist oder Spezialistin Orthopädieschuhtechnik kommt man immer wieder an ganz unterschiedliche Aufträge oder Fälle heran, die stets eine spezifische Herangehensweise erfordern. Manchmal basieren die Anfertigungen aufgrund einer ärztlichen Verordnung, manchmal sind es Kleinserien, zum Beispiel für oft verwendete Schuheinlagen.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Spezialist/in Orthopädieschuhtechnik BP

Produkt- und Industriedesigner/in FH (Bachelor)

Werkstattleiter/in in einer Orthopädieschuhmacherei oder in einer orthopädischen Klinik

Orthopädie-Schuhmachermeister/in HFP

Spezialist/in Orthopädieschuhtechnik BP

Orthopädieschuhmacher/in EFZ oder gleichwertige Ausbildung (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen